Ertragswertverfahren Immobilien Rechner: kostenlos & online

Mit dem Ertragswertverfahren für Immobilien lässt sich der Verkehrswert von Immobilien berechnen. Dieses Verfahren wird unter anderem auch vom Finanzamt genutzt, um beispielsweise die Erbschaftssteuer im Fall eines Erbes zu ermitteln. Es ist besonders nützlich, wenn Sie den Verkaufspreis einer Immobilie ermitteln, den Kaufpreis einer potenziellen Investition bewerten oder einfach nur den Wert deiner Immobilie verstehen möchten. Da das direkte Berechnen mit Formel kompliziert ist, haben wir Ihnen einen Immobilien-Rechner zum Berechnen des Ertragswertverfahrens bereitgestellt. Dieser steht Ihnen kostenlos online zur Verfügung, sowie zum Herunterladen für Excel. Neben dem Immobilienwert bietet Ihnen dieser Immobilien-Rechner zusätzlich auch eine einfache Erklärung bzw. Beispiel zu dem Ergebnis. 

Ertragswertverfahren Rechner
kostenlos & online:

Wert des Bodens je Quadratmeter.
Gesamtfläche des Grundstücks.
Jährliche Mieteinnahmen ohne Nebenkosten.
Jährliche Betriebsausgaben der Immobilie.
Verbleibende Nutzungsdauer in Jahren.
Verzinsung des investierten Kapitals.

Ergebnis:

Ertragswert: ca. 0 €*

Vervielfältiger: 0

*Haftungsausschluss: Unverbindliche Schätzwerte.

Begriffserklärung für den Ertragswertverfahren Immobilien Rechner

Mit unserem kostenlosen Immobilien-Rechner zum Ertragswertverfahren können Sie schnell und einfach den Ertragswert einer Immobilie bestimmen. Dies ist besonders nützlich, um den Verkaufspreis einer Immobilie festzulegen, den Kaufpreis einer potenziellen Investition zu bewerten oder einfach nur den Wert Ihrer Immobilie zu verstehen. Er steht Ihnen online und kostenlos zur Verfügung. Damit sie verstehen, welche Werte zur Nutzung benötigt werden und wo sie die finden, folgt eine Begriffserklärung:

 

  • Bodenwert bestimmen: Beginnen wir mit dem Grundstückswert. Das ist der Preis des Bodens, auf dem das Gebäude steht. Sie finden diesen Wert auf den sogenannten Bodenrichtwertkarten, die für alle öffentlich und meistens kostenlos zugänglich sind. Schauen Sie im Bodenrichtwert-Portal BORIS-D nach, um die Werte für Ihr Bundesland einzusehen. Den Grundstückspreis erhalten Sie, indem Sie den Bodenrichtwert mit der Grundstücksgröße multiplizieren.

  • Rohertrag festlegen: Jetzt geht es um die potenziellen Mieteinnahmen, die das Gebäude jährlich erzielen kann. Das bezeichnen wir als Rohertrag. Es spielt keine Rolle, ob das Gebäude derzeit vermietet ist oder nicht. Nutzen Sie den Mietpreisspiegel für eine Übersicht der ortsüblichen Vergleichsmiete oder orientieren sich an aktuellen Angeboten auf Immobilienportalen.

  • Bewirtschaftungskosten abziehen: Vom Rohertrag müssen wir nun die laufenden Kosten abziehen, die für die Instandhaltung und Verwaltung des Gebäudes anfallen. Dazu gehören Reparaturkosten, Kosten für die Verwaltung und eventuelle Leerstandszeiten. Was nach diesem Abzug übrig bleibt, ist der Reinertrag. Diesen zeigt der kostenlose Ertragswertverfahren-Rechner zusätzlich an.

  • Bodenwertverzinsung berücksichtigen: Ein weiterer Schritt ist die Berücksichtigung im Ertragswertverfahren-Rechner ist der Bodenwertverzinsung. Diese Kosten entstehen theoretisch, weil das investierte Kapital in das Grundstück auch auf einem Sparkonto Zinsen erwirtschaften könnte. Diese entgangenen Zinsen ziehen wir vom Reinertrag ab. Der Zinssatz hierfür, der Liegenschaftszinssatz, variiert je nach Immobilienart und liegt zwischen 5,0 % und 6,5 %.

  • Mit dem Vervielfältiger multiplizieren: Zum Schluss multiplizieren wir das Ergebnis mit einem Vervielfältiger. Dieser berücksichtigt den Zeitwert des Geldes, da eine sofortige Einnahme wertvoller ist als eine zukünftige. Der Vervielfältiger hängt von der erwarteten Lebensdauer der Immobilie und den zukünftigen Mieteinnahmen ab. Dieser wird von dem Ertragswertverfahren Rechner Für ihre Immobilie automatisch berechnet.
Ertragswertverfahren für Immobilien ein Rechner für Excel kostenlos
Rechner für Excel zum Ertragswertverfahren, um damit ein Bewerten von Immobilien vorzunehmen.

Ertragswertverfahren Immobilien Rechner
als Excel

Ertragswertverfahren Rechner als Excel/CSV Datei kostenlos herunterladen:
Zusätzlich, zu unserem online Rechner, haben wir Ihnen noch einen Immobilien-Rechner für Excel erstellt, damit Sie jederzeit offline eine Immobilienbewertung durch das Ertragswertverfahren vornehmen können. Dabei ist unser Immobilien-Rechner für Excel genauso, wie auch die Online-Version, für Sie kostenlos verfügbar.

Um den Exel Rechner zu nutzen, laden Sie ihn zunächst über den Google-Drive Link herunter. Öffnen Sie die CSV-Datei mit Excel oder einem anderen beliebigen Tabellenprogramm. Geben Sie dann die entsprechenden Werte, in die jeweiligen Zellen ein, um den Rechner zu nutzen. Sofern alle benötigten Komponenten hinterlegt sind, berechnet der Immobilien-Rechner das Ergebnis für den Verkehrswert automatisch.

 

Anleitung zur Nutzung des Excel-Rechners für die Immobilienbewertung nach dem Ertragswertverfahren

Um mit dem Ertragswertverfahren Rechner für Excel kostenlos und konform eine Immobilie zu bewerten, haben wir dir eine Anleitung erstellt, die die erklärt, wie Sie vorgehen sollten und worauf zu achten ist.


1. Daten vorbereiten

Zunächst benötigst du einige grundlegende Informationen über deine Immobilie, es sind dieselben, die du auch für unseren online Rechner benötigst:

  • Bodenwert (€/m²): Was ist der Wert des Bodens pro Quadratmeter?
  • Fläche (m²): Wie groß ist das Grundstück in Quadratmetern?
  • Nettojahresmiete (€): Wie viel Mieteinnahmen bringt die Immobilie pro Jahr ein, abzüglich der Nebenkosten?
  • Betriebskosten (€/Jahr): Wie hoch sind die jährlichen Betriebskosten der Immobilie?
  • Restnutzungsdauer (Jahre): Wie viele Jahre kann die Immobilie noch genutzt werden?
  • Liegenschaftszinssatz (%): Was ist die erwartete Verzinsung des investierten Kapitals?


2. Daten eingeben

Öffne den Excel-Rechner und trage die oben gesammelten Informationen in die entsprechenden Felder ein.


3. Ergebnis ablesen

Nachdem du die Daten eingegeben hast, berechnet der Rechner automatisch den Bodenwert, den Reinertrag, den Vervielfältiger und den Ertragswert der Immobilie. Der Ertragswert gibt dir den geschätzten Verkehrswert der Immobilie an.


Was bedeutet das Ergebnis?

  • Bodenwert: Dies ist der Wert des Grundstücks selbst.
  • Reinertrag: Das ist, was dir die Immobilie nach Abzug der Betriebskosten jährlich einbringt.
  • Vervielfältiger: Eine Zahl, die zeigt, wie der Reinertrag über die verbleibende Nutzungsdauer hinweg bewertet wird.
  • Ertragswert: Der geschätzte Gesamtwert der Immobilie basierend auf den erwarteten zukünftigen Einnahmen.